#24daysofcare – unsere Advents-Challenge

Ein guter Mensch sein

Denkt ihr nicht selbst oft darüber nach, wie man ein wirklich guter Mensch ist? Wie man andere zum Lächeln bringt, Trauer vertreibt oder Schmerz lindert? Wie gibt man jemandem Hoffnung, der sie vielleicht gerade selbst nicht finden kann? Und kann man überhaupt jemandem helfen, seinen Frieden mit so etwas wie „dem Ende“ zu finden?

All das sind ganz zentrale Themen in der Pflege. Denn Pflege geht so unglaublich weit über körperliche Hygiene hinaus. Wir sind Herzensmenschen, Wunsch-Erfüller und gute Seelen. Wir haben Mitgefühl, schenken Freude und sind stolz. Stolz auf uns und stolz auf unsere Bewohner, denen wir Tag für Tag helfen, eine schwierige Zeit – vielleicht sogar die schwierigste Zeit ihres Lebens – zu meistern. Jeden Tag aufs Neue kümmern wir uns um Menschen, denen es viel schlechter geht als uns selbst. Die angewiesen sind auf körperliche Hilfe – vielmehr jedoch noch auf seelische Unterstützung.  Auf jemanden, der einfach da ist, wenn er gebraucht wird.

Wie wir das anstellen? Eigentlich ist es ganz einfach: Wir sind gute Menschen von Beruf!
Wir wissen, dass ein aufmunterndes Lächeln oder eine einfache Umarmung manchmal viel besser wirken als jedes Medikament. Wir wissen, dass unsere Bewohner die Sicherheit, die sie brauchen, schon in ganz kleinen, alltäglichen Gesten finden können.

Kleine, alltägliche Gesten. Sie unseren Freunden und Bekannten entgegenzubringen, tut nicht weh; geht schon fast von selbst. Die Schwierigkeit liegt oft darin, diese Gesten auch Fremden entgegenzubringen. Menschen, die uns vielleicht unheimlich oder sogar unsympathisch sind. Auch um solche Menschen kümmern wir uns. Und wenn man ganz genau aufpasst, findet man auch in solchen Menschen ein kleines Lächeln, das es wert ist, gezeigt zu werden.
Helft uns, genau dieses kleine Lächeln groß zu machen! Nehmt an unserer Advents-Challenge teil und seht selbst, wie groß die Wirkung kleiner Gesten ist!

Dass ihr dabei selbst nicht zu kurz kommen dürft, ist natürlich klar – denn auch Selbstpflege ist ein ganz wichtiger Teil des Lebens: Nehmt euch Zeit, eure Batterien zu laden, zur Ruhe zu kommen und mal abzuschalten – ihr müsst die Welt nicht alleine retten. Nur ein ganz kleines Stück 🙂

Macht mit!

Wir freuen uns schon darauf zu sehen, wie Ihr die Challenge meistert! Auf Facebook und Instagram könnt ihr uns Fotos und Videos von euren erfüllten Aufgaben schicken – wir freuen uns auf tolle Zusendungen und werden natürlich auch selbst teilnehmen!