Mit diesen 10 Tipps schaffst Du es durch die praktische Pflege-Prüfung!

Auch wenn man eigentlich richtig gut vorbereitet ist: Viele Menschen haben in entscheidenden Situationen Prüfungsangst. Wir geben Dir Tipps, wie Du die praktische Prüfung meisterst!

Tipp 1:
Vorbereitung ist alles. Versuche, die praktischen Arbeitsabläufe zu verinnerlichen.
Tipp 2:
Versuche Dir schon vorher, bei Deiner täglichen Arbeit, vorzustellen, dass Du Dich in der Prüfungssituation befindest. Bitte eventuell auch Kollegen darum, Dich zu begleiten.
Tipp 3:
Informiere Deine Kollegen rechtzeitig über die anstehende Prüfung.
Tipp 4:
Bereite die Arbeitsutensilien entsprechend vor.
Tipp 5:
Wiederhole die Abläufe, bei denen Du Dich unsicher fühlst, bis diese „sitzen“.
Tipp 6:
Achte darauf, dass Deine Arbeitskleidung sauber ist.
Tipp 7:
Denke an die Basics (Schmuck ablegen, Händedesinfektion, anklopfen etc.).
Tipp 8:
Gehe kurz vor Prüfungsbeginn nochmal ans Bett des Pflegebedürftigen und achte auf seinen Gesamteindruck.
Tipp 9:
Versuche, Dich während der Prüfung nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Das gilt insbesondere auch dann, wenn etwas Unerwartetes passiert.
Tipp 10:
Dokumentiere im Abschluss die durchgeführten Pflegehandlungen, denke auch daran, dass diese begründet werden müssen!

Wir wünschen dir viel Erfolg!